Unter dem Blätterdach des Nussbaumes im Pfarrhof der Großauer Kirchenburg,

laden zwei Bänke und ein Tisch zum Verweilen ein. Die Luft ist erfüllt von unzähligen Vogelstimmen, die in unterschiedlichen Tonlagen und Lautstärken miteinander wetteifern. Aus der Küche des Pfarrhauses dringen freudige Stimmen. Bald ist es wieder so weit, bald sammeln sich die Teilnehmer des 7. Arbeitseinsatzes im Pfarrhof, um die Arbeiten am Friedhof und nachher in der Kirchenburg aufzunehmen.

Grasmähen, Heckenschneiden, Gräber reinigen und sichern, fast schon eine Routine. Man weiß genau wo die herausfordernden Stellen sind und konzentriert sich darauf.

Dennoch war der Einsatz besonders. Das 2015 begonnene Dokumentationsprojekt des Großauer Friedhofs konnte realisiert werden. Christian Ramsauer hat in akribischer Arbeit die Daten von über 500 Gräber aufbereitet und geprüft, das Gesamtkonzept der Darstellung des Friedhofes/der Gräber/Namen in über 900 Stunden zu einem sichtbaren Ergebnis gebracht. Die „Großauer Platten“ wurden von der Firma Metallbau Schunn (Johann Schunn) aus Geretsried hergestellt. Sein Zeiteinsatz betrug gut 235 Stunden. Die Montage der „Großauer Platten“ begann bereits einige Tage vor dem Arbeitseinsatz und konnte am 24.05.22 beendet werden. Gratulation! Eine hervorragende inhaltliche Aufbereitung und eine passgenaue, professionelle Umsetzung.

Ausführliche Tagesberichte auf der Großau Facebook Gruppe und Instagram  (Arbeitskreis Friedhof)!

Nach den Malerarbeiten im Kircheninnenraum im Zeitraum Januar - März 2022, waren noch einige Arbeiten zu erledigen. So wurden die Kirchenbänke zurückgestellt, die Sakristei aufgeräumt, Kirchengegenstände, Gesangbücher, Türen und Fenster in der Sakristei behutsam gereinigt. Wahre Kostbarkeiten traten zum Vorschein.

Im Altarraum wurden an den Seitenwänden zwei neue Lampen angebracht, die den Altarraum in einem freundlichen, warmen Licht ausleuchten. Die Lieder-Anstecktafeln konnten nach sorgfältiger Reinigung wieder an ihre Plätze aufgehängt werden.

Bei all den Arbeiten war es sehr spannend, den Fortschritt der Anstricharbeiten am Großauer Kirchenturm mitzuverfolgen. Letztmalig wurde die Kirche samt Turm bei einer umfangreichen Außenrenovierung 1981 gestrichen.

All dieses konnte ohne den selbstlosen Einsatz dieses Teams nicht bewerkstelligt werden.

Von Herzen DANKE!

team2022

v. l.n.r.: Hermann Gadelmeier, Johann Schunn, Mathias Krauss, Charlotte Schunn, Nicusor, Laura Luchian, Andreas Beer, Anneliese Wagner, Maria Tonch, Georg Zeck, Dagmar Baatz, Michael Tonch, Josef Holzinger, Johann Renten, Christian Ramsauer.

Nicht auf dem Bild, aber mit viel Elan dabei: Elise Krauss, Elise Zeck, Irmgard und Michael Weber, Franz Stangl, Maria aus Kleinscheuern und Ilie.

Bei all dem was wir auch bei diesem Arbeitseinsatz bewegen konnten, wäre das so, ohne unseren Dreh- und Angelpunkt, unserer Burghüterin Maria Marasescu, nicht möglich gewesen. Auf jede Frage hat sie eine Antwort, für jedes Problem findet sie eine Lösung. Dank, Wertschätzung und Anerkennung kann auf so vielfältige Weise ausgesprochen und sichtbar gemacht werden.

Einer, der den Glauben daran, dass die Großauer wieder zurückkommen, nie aufgegeben hat, ist Mathias Krauss, Kirchenkurator der Gemeinde Großau. Die Kirchenburg den Großauern zu erhalten, dass ist ihm zum Lebensinhalt geworden. Das gelingt, mit uns allen!

Mit großer Dankbarkeit für behütete und gesegnete Tage,

Dagi Baatz

 

Bilder vom 7. Arbeitseinsatz

Aktuelles

Großauer Treffen 2022: Wir freuen uns auf das Wiedersehen

Herzliche Einladung zum 18. Großauer Treffen am 17.09.2022!

Weiterlesen ...

72. Heimattag der Siebenbürger Sachsen „Wurzeln suchen – Wege finden“

Teilnahme der Großauer Trachtengruppe am Festumzug, Dinkelsbühl, 04.-06.06.2022

Weiterlesen ...

Großauer Platten - Ehrenmal auf dem Friedhof der Insula Cristiani

Weiterlesen ...
Legetøj og BørnetøjTurtle